Gut informiert entscheiden

Patienteninformationen des ÄZQ

verlässlich, verständlich, transparent

Krebs

Bauchspeicheldrüsenkrebs: In einer frühen Phase verursacht die Krankheit nur selten Beschwerden. Deshalb wird sie oft erst spät erkannt.
Blasenkrebs: Als Krankheitszeichen können Blut im Urin oder Schmerzen beim Wasserlassen auftreten. Eine Blasenspiegelung gibt einen Einblick in die Blase und erste Hinweise, ob Blasenkrebs vorliegen könnte.
Brustkrebs im frühen Stadium: Liegt vor, wenn der Tumor nicht zu groß ist und nicht in andere Organe gestreut hat. Fachleute empfehlen eine Operation, um den Krebs vollständig zu entfernen.
Brustkrebs im fortgeschrittenen Stadium: Hier ist nur in wenigen Ausnahmen eine Langzeitheilung zu erreichen. Doch dank guter Behandlungsmöglichkeiten leben immer mehr Patientinnen viele Jahre mit dieser Erkrankung.
Darmkrebs - Früherkennung: Sie überlegen, ob Sie ein Angebot zur Früherkennung von Darmkrebs wahrnehmen sollen? Dafür möchten Sie einschätzen, was Sie von den Untersuchungen erwarten können.
Darmkrebs im frühen Stadium: Man unterscheidet Krebs im Dickdarm (Kolon) und Krebs im Enddarm (Rektum). Für beide gelten teilweise unterschiedliche Empfehlungen.
Eierstockkrebs – erblich bedingt: Fragen Sie sich, ob bei Ihnen oder in Ihrer Familie erblich bedingter Eierstock vorliegen könnte? Es gibt einiges zu bedenken, bevor Sie sich für einen Gentest entscheiden.
Gebärmutterhalskrebs: Eine frauenärztliche Untersuchung sowie ein Zellabstrich (Pap-Test) können erste Hinweise auf den Krebs liefern. Früh entdeckt, ist dieser Krebs in der Regel gut heilbar.
Hautkrebs: Was Fachleute zum Schutz vor Hautkrebs empfehlen und welchen Nutzen und Schaden Früherkennungsuntersuchungen haben, lesen Sie in dieser Information.
Hautkrebsprävention: Was Fachleute zum Schutz vor Hautkrebs empfehlen und was Früherkennung bringt, lesen Sie in dieser Information.
Magenkrebs: Als Anzeichen können Verdauungsbeschwerden, Schwierigkeiten beim Schlucken, Erbrechen oder Gewichtsverlust auftreten. Mithilfe einer Magenspiegelung kann Magenkrebs gut erkannt werden.
Methadon: Sie haben fortgeschrittenen Krebs und fragen sich, ob Methadon Ihnen helfen kann? Lesen Sie, was man über die Wirkung und Risiken von Methadon weiß.
Mundhöhlenkrebs: Dieses Informationsblatt richtet sich an Personen, die sich für das Thema "Mundgesundheit" interessieren oder bei denen der Verdacht auf Mundhöhlenkrebs besteht.
Nierenkrebs: Es gibt zwei Möglichkeiten frühen Nierenkrebs zu behandeln: Entweder wird nur der Teil mit dem Tumor entfernt und die restliche Niere bleibt erhalten (organerhaltende Operation), oder die Niere wird vollständig entfernt.
Prostatakrebs - Früherkennung: Die Untersuchung zur Früherkennung von Prostatakrebs kann Vor- und Nachteile haben. Wir möchten Sie bei Ihrer Entscheidung für oder gegen eine Teilnahme unterstützen.
Prostatakrebs im fortgeschrittenen Stadium: Dieses Informationsblatt richtet sich an Männer, bei denen ein fortgeschrittenes oder metastasiertes Prostatakarzinom festgestellt wurde.
Prostatakrebs im frühen Stadium: Bei jedem sechsten Mann über 50 Jahre wird heute Prostatakrebs festgestellt. Oft wächst er langsam und wenig aggressiv.
zuletzt verändert: 27.06.2018 11:07
Über uns

Wir entwickeln verlässliche und verständliche Informationen für Patienten und Interessierte. Alle Informationen werden auf Grundlage von aktuellen wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen sowie den Erfahrungen und Wünschen Betroffener entwickelt.