Gut informiert entscheiden

Patienteninformationen des ÄZQ

verlässlich, verständlich, transparent

Seltene Erkrankungen

Adrenoleukodystrophie: Bei der ALD werden durch einen genetischen Fehler bestimmte Fettsäuren nicht abgebaut. Diese schädigen Gehirn, Rückenmark und Nebennieren. Erfahren Sie mehr zu dieser erblichen Stoffwechselkrankheit.
Deletionssyndrom 22q11: Viele verschiedene Anzeichen sind möglich, zum Beispiel Herzfehler, Gaumenfehlbildungen oder Verhaltensauffälligkeiten. Manche sind bereits bei Geburt vorhanden, andere erscheinen erst im Verlauf der Kindheit. Lesen Sie mehr, wie Sie Ihr Kind unterstützen können.
Doose-Syndrom: Ihr Kind hat epileptische Anfälle. Sie haben erfahren, dass es sich um ein Doose-Syndrom handelt. Hier erhalten sie einen ersten Überblick über diese Krankheit.
Erbliche Netzhauterkrankungen: Diese Krankheiten betreffen das Auge. Sie können zu schlechterem Sehen bis hin zu völli-gem Sehverlust führen. Erfahren Sie mehr zu Untersuchung und Behandlung.
Fragiles-X-Syndrom: Die erblich bedingte Krankheit hat verschiedene Anzeichen wie verzögerte Entwicklung, verminderte Intelligenz oder äußerliche Merkmale. Das Syndrom ist nicht heilbar, aber die Kinder können in ihrer Entwicklung unterstützt werden.
Marfan-Syndrom: Durch einen genetischen Fehler wird das Bindegewebe nicht normal gebildet. Am häufigsten finden sich Veränderungen an Herz, Blutgefäßen, Knochen und Augen.
Mastozytose: Mastzellen gehören zum körpereigenen Abwehrsystem. Befinden sich sehr viele oder veränderte Mastzellen in Haut, Knochenmark oder anderen Organen, kann dies auf eine Mastzell-Erkrankung hinweisen – eine Mastozytose.
Morbus Ormond: Bei dieser entzündlichen Erkrankung vermehrt sich Bindegewebe im hinteren Bauchraum übermäßig. Gefäße, Nerven und Organe werden eingeengt. Lesen Sie mehr zu Komplikationen und Behandlung.
Morbus Osler: Bei dieser Erbkrankheit sind manche Blutgefäße erweitert, sehr verletzlich und reißen dadurch besonders schnell. Es kommt zu Blutungen, vor allem aus Nase, Mund, Fingern, Magen oder Darm.
Mukoviszidose: In Deutschland leben etwa 8000 Menschen mit dieser erblichen, nicht heilbaren Stoffwechselkrankheit. Die Drüsen produzieren einen zähen Schleim, besonders betroffen sind Lunge und Bauchspeicheldrüse. Es gibt eine Vielzahl unterstützender Behandlungen.
Nephrotisches Syndrom bei Kindern: Mit den Nieren Ihres Kindes ist etwas nicht in Ordnung? Es besteht der Verdacht auf ein nephrotisches Syndrom? Diese Information soll Ihnen helfen, diese seltene Erkrankung zu verstehen.
Sarkoidose: Bei dieser entzündlichen Erkrankung können in fast allen Organen Bindegewebe-Knötchen entstehen, meist sind Lunge und Lymphknoten betroffen. Die meisten Betroffenen benötigen keine Behandlung. Erfahren Sie hier mehr.
zuletzt verändert: 22.01.2018 15:18
Über uns

Wir entwickeln verlässliche und verständliche Informationen für Patienten und Interessierte. Alle Informationen werden auf Grundlage von aktuellen wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen sowie den Erfahrungen und Wünschen Betroffener entwickelt.